Liebe Besucher,
wir begrüßen Sie und Euch herzlich auf unserer Webseite. Hier gibt es Informationen rund um unsere Schule.                                                                                                                                                 

Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen (allgemein / offizielle Schulmails)
                                                                          
Die aktuellsten Informationen rund um den Umgang mit dem Corona-Virus an Schulen können der Seite des Schulministeriums entnommen werden. Hier der zugehörige Link dazu:

https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Schulverwaltung/Schulmail/Archiv-2020/index.html



Stand am 14.09.2020

Liebe Eltern und Schüler*innen,

ein Schulkind aus der Klasse 8a ist positiv auf das Corona-Virus getestet worden. Weitere Schüler*innen aus der Klasse wurden in Absprache mit dem Gesundheitsamt in Quarantäne gesetzt.

In diesem Zusammenhang möchten wir erwähnen, wie wichtig die Bedeutung der Einhaltung der Hygiene-/ festen Sitzplatzregeln zwecks Rückverfolgbarkeit ist. Ergänzend weisen wir auf das freiwillige Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung auch im Unterricht hin, was eine Quarantäne von weiteren Schüler*innen und Lehrer*innen verhindern kann.

Unabhängig davon ist es wichtig, dass wir alle, insbesondere Eltern, auf Krankheitssymptome der Kinder besonders achten.

Wie hoffen natürlich, dass die betroffenen Schüler*innen schnell und vor allem gesund in die Schule zurückkehren können.



Änderungen ab dem 01.09.2020

Liebe Eltern und SchülerInnen der Realschule am Schloss Borbeck,

am Donnerstag hat die Landesregierung beschlossen, dass die Masken ab dem 01.09. im Unterricht fallen dürfen. Die anfängliche Erleichterung über diesen Beschluss, wich schnell der Unsicherheit, wie wir als Schule nun weiterhin unsere SchülerInnen/Ihre Kinder schützen können. Bei einer durchschnittlichen Klassengröße von 30 SchülerInnen, kann einfach kein Mindestabstand eingehalten werden - Plexiglas zwischen den SchülerInnen hat keine Auswirkung auf die durch die Luft fliegenden Aerosole und auch das Lüften wird im nahenden Winter zu einer Herausforderung werden. Zudem haben wir keinen Klassenlehrerunterricht, wie in der Grundschule, sondern die Lehrer gehen von Klasse zu Klasse und verbreiten so im schlimmsten Fall das Virus. In den Gängen und auf dem Schulhof halten sich die SchülerInnen schon mit Maske nicht an die Abstandsgebote und nutzen jede unbeobachtete Gelegenheit, die Maske zu lüften oder stehen in Gruppen eng beieinander. Auch so hat es das Virus leicht, sich zu verbreiten. Wir können einfach aufgrund des Personals und der Menge der SchülerInnen, nicht überall sein und die komplette Schulzeit aufpassen. Die Maske war und ist, der einzig wirksame Schutz, den unsere SchülerInnen/Ihre Kinder und natürlich auch wir, gegen die teils unbemerkte und damit auch ungewollte Ausbreitung des Virus haben.

Um für alle  SchulteilnehmerInnen eine angstfreie Umgebung schaffen zu können, halten wir es als Schule für unverzichtbar, dass die Maske auch weiterhin getragen werden sollte.

Durch den Beschluss der Landesregierung ist es uns unmöglich, euch/Ihre Kinder dazu zu verpflichten, im Unterricht eine Maske zu tragen. Wir möchten jedoch an die Vernunft aller und das soziale Miteinander appellieren, weiterhin die Maske so oft es geht aufzusetzen.

Schule kann nur funktionieren, wenn wir ein respektvolles Miteinander pflegen und eine angstfreie Umgebung schaffen. Durch das Tragen der Maske, achte ich in besonderem Maße auf meine Mitmenschen, indem ich sie dazu nutze, um die Menschen um mich herum, nicht anzustecken. So schaffe ich eine Umgebung, in der niemand Angst vor dem Virus haben muss, da wir so aktiv miteinander gegen die Ausbreitung in unserer Schule und damit auch in unseren Familien kämpfen können.

Allgemein gelten die Abstandsregelung sowie die Maskenpflicht weiterhin auf dem gesamten Schulgelände und im Gebäude.

Bitte denken Sie auch daran, dass die Schule bei Erkältungsanzeichen nicht besucht wird.

Die neuen Lockerungen für den Schulalltag sollen für uns nicht, wie oben beschrieben, zum Nachteil werden, sondern wir wollen sie gewinnbringend einsetzen. So haben wir uns folgende neue Regelungen überlegt:

  • Im Gebäude herrscht Rechtsverkehr, vor den Klassenzimmern gibt es Standspuren, auf denen die SchülerInnen warten. Bitte Markierungen beachten.
  • Beim Eintritt ins Gebäude (sobald Spender da sind) bzw. in die Klasse, werden die Hände durch die Lehrkraft desinfiziert bzw. selbstständig gewaschen.
  • Sobald die SchülerInnen auf ihren Plätzen sitzen, dürfen die Masken (soweit gewünscht), während des laufenden Unterrichts abgesetzt werden.
  • Beim Bewegen durch den Klassenraum muss eine Maske aufgezogen werden.
  • Die Frühstückspause findet am Ende der zweiten Stunde (ca. 09.20 - 09.30 Uhr) im Klassenraum statt. Sollte Unterricht in den Fachräumen stattfinden, gehen die SchülerInnen zum Frühstücken raus.
  • Auf Anfrage darf während des Unterrichts auf dem Flur getrunken werden.
  • In den 5 Minuten-Pausen müssen die SchülerInnen auf ihren Plätzen bleiben. Der Toilettengang ist erlaubt (Maske anziehen).
  • Alle SchülerInnen müssen alle ihre Bücher mit nach Hause nehmen, damit diese im Falle eines Lockdowns verfügbar sind.

Wir wünschen allen, dass Sie gesund bleiben und wir gemeinsam diesen neuen Schulalltag meistern.


Mit freundlichen Grüßen

Avedis Pektopalyan                      Hasan Parlak

     Schulleiter                                  Konrektor



Die ersten Tage im neuen Schuljahr

Liebe Schulgemeinschaft,

die ersten neun Tage im neuen Schuljahr haben wir geschafft. Für Erziehungsberechtigte, Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen/Lehrer und alle anderen, die bei uns arbeiten, war es keine leichte Zeit.

Wir alle sind mit der derzeitigen Situation nicht zufrieden. Beim Händewaschen geht sehr viel Zeit verloren und es entsteht viel Unruhe auf den Fluren.

In den nächsten Tagen wird sich das hoffentlich ändern. Dank des Fördervereins unserer Schule können wir am Pavillon und am Hauptgebäude Desinfektionsmittelspender aufstellen.

Hierdurch gewinnen wir wertvolle Unterrichtszeit.

Ansonsten versuchen wir die Vorgaben vom Schulministerium umzusetzen, und dabei die besondere Situation für die Schülerschaft im Blick zu behalten.

Bei der letzten Lehrerkonferenz am vergangenen Freitag wurde deutlich hervorgehoben, wie schwierig es für die Schülerschaft ist, den ganzen Tag eine Maske zu tragen.

           (Unsere aktuellen Coronavereinbarungen)

Uns ist auch bewusst, dass das Regelwerk manchmal sehr streng wirkt und uns allen eine Menge abverlangt.

Es ist der Versuch die gesunde Mischung zwischen Zurück zur Normalität  und Einhaltung aller Sicherheitsvorkehrungen zum Schutze unserer Familien zu finden.

Dieser Spagat kostet Kraft und setzt guten Willen und Durchhaltevermögen voraus.

Dank der Mithilfe aller werden wir in den nächsten Tagen bestimmt noch einiges optimieren können.

Mit Spannung erwarten wir am 31.08.20 die nächste Schulmail - und auf die wir kurzfristig reagieren werden müssen.


Herzliche Grüße

Avedis Pektopalyan                 Hasan Parlak

     Schulleiter                            Konrektor



Schulstart 2020

Liebe Schulgemeinschaft,

diese Woche startet das neue Schuljahr – wir hoffen ihr und eure Familien konnten in den Ferien ein wenig abschalten und euch erholen!

Am Mittwoch geht es wieder los für uns – und es soll wieder „normal“ sein!

Aber machen wir uns nichts vor – es wird nicht normal sein!

Für uns alle wird es eine neue, ungewohnte Erfahrung sein. Dafür sorgen die gesetzlichen Vorgaben, wie zum Beispiel das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes während der ganzen Zeit – in den Unterrichtsstunden, in den Pausen, auf den Fluren usw.

Mund- und Nasenschutz müsst ihr mitbringen. Solltet ihr keinen dabei haben, dürft ihr das Schulgelände nicht betreten.

Solltet ihr einen mit euch führen und euch  weigern (auch nach Aufforderung) diesen zu tragen, müssen wir euch vom Schulgelände schicken.

Es geht immer noch um die Gesundheit aller Beteiligten unserer Schulgemeinschaft und ihrer Angehörigen!

Das wird nur funktionieren, wenn wir uns alle daran halten und miteinander arbeiten.

Am Mittwoch beginnt der Unterricht mit der Klassenlehrerin/dem Klassenlehrer um 7.55 Uhr. An diesem Tag habt ihr nur bei der Klassenleitung Unterricht (neuer Stundenplan, Bücherausgabe, Besprechung von Regeln…). 

Ab Donnerstag gilt dann der neue Stundenplan. Wir werden bis zum 31.08.20 Kurzstunden haben. Damit wollen wir den aktuellen Temperaturen entgegenwirken und das ungewohnte lange Tragen des Mund- und Nasenschutzes erleichtern.

Das Bistro bleibt weiterhin geschlossen. Ihr sollt am besten auch schon ein erstes Frühstück gehabt haben und müsst eure Pausenbrote selber mitbringen.

Die Pausen werden gestaffelt durchgeführt. Die Jahrgangsstufen 5 und 6 haben in der 2. Stunde Pause, die Jahrgangsstufen 7 und 8 in der 3. und die Jahrgangsstufen 9 und 10 in der 4. Stunde. So können wir den Abstand auch auf dem Schulhof einhalten.

Einzelne Regeln sollen den sicheren Ablauf unterstützen.

  • Weiterhin müsst ihr euch beim Betreten des Klassenraums zuerst die Hände waschen.
  • Neben der Maskenpflicht gilt im Gebäude Rechtsverkehr.
  • Es gibt für jeden Raum einen festen Sitzplan. Dieser muss eingehalten werden.

Im Laufe der Zeit und nach den ersten Erfahrungen mit diesen Regeln kann es gut sein, dass wir die eine oder andere Maßnahme dazu nehmen müssen.

Trotz allem freuen wir uns auf den Schulstart und auf ein wenig Normalität.

Herzliche Grüße

Avedis Pektopalyan                                      Hasan Parlak

  Schulleiter                                                      Konrektor